Lifestyle,  Momlife

Das perfekte Mama Make-up

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Zusammenarbeit von Douglas.de

Morgens muss es oft schnell gehen mit dem Make–up, mal wieder ein bisschen zu lange rumgetrödelt. Nicht die richtigen Sachen zum Anziehen gefunden, die Brotdose ist auch noch nicht fertig und das Kind möchte heute morgen wieder mal lieber spielen, als sich die Zähne zu putzen. Der Papa ruft schon von unten ob wir fertig sind oder wie lange wir noch brauchen. Während ich mir die Zähne putze und gleichzeitig schaue, was ich dem Kind für die Kita anziehen, überlege ich mir ob ich meine Haare mache oder ob ich mir schnell noch etwas Schminke ins Gesicht werfe. Damit ich nicht ganz verpennt aussehe, nehme ich die Schminke und mache mir schnell einen Dutt. Der Dutt ist ja eh die Mamafrisur schlechthin.

Es gibt aber auch andere Tage, an denen habe ich morgens viel mehr Zeit, ich bin früh genug auf gestanden und kann in aller Ruhe, die Brotdose fertig machen, habe am Abend vorher schon Sachen zum anziehen fürs Kind und für mich rausgesucht und habe im Badezimmer alle Zeit der Welt. Dann schaffe ich es auch, mir ein richtiges Make up zu zaubern, so mit allem drum und dran. Doch bis man das gefunden hat, ist es auch oft ein langer weg.

Erstmal sollte man nämlich wissen, welcher Farbtyp man überhaupt ist. Denn jede Frau hat sicher schon einige Make up Farben durch probiert, bis sie die richtige gefunden hat. Es sollte nicht zu hell sein, aber auch nicht zu dunkle. Die falsche Farbe, kann dich schneller schlecht aussehen lassen, als ohne Make up, man wirkt mit einem zu hellen Make up, der falschen Lippenstiftfarbe oder dem zu knalligen Rouge schnell krank oder müde. Und genau das wollen wir ja eben nicht. Wir schminken uns ja um fetter, wacher und gesünder auszusehen. Aber weißt du welcher Farbtyp du bist? Weißt du welche Faben dir gut stehen und was die besondere gut aussehen lässt?

Hast du erstmal die richtigen Farben gefunden, kann es so richtig los gehen und du hast im Handumdrehen, das perfekte Make up für jeden Tag. Wenn du dann auch noch die richtigen Produkte gefunden hast und genau weißt welche Lieblinge du für was brauchst um perfekt in den Tag zu starten, geht es morgens auch ganz schnell. Dann dauert es morgens nur noch wenige Minuten, bis du perfekt geschminkt bist und die Augenringen verschwunden sind und du frisch in den Tag starten kannst.

Mit dem richtigen Contouring kannst du ein paar unbeliebte Stellen in deinem Gesicht verändern. Findest du zum Beispiel deine Nase etwas zu breit oder deine Wannenknochen könnten etwas mehr zu Vorschein kommen? Dann ist das Contouring genau das richtige. Hier kannst du mit unterschiedlichen Highlighnern und Konturen, dein Gesicht verändern. Hierbei werden heller und dunklere Farben als die eigentlich Make Up Farbe benutzt und du zauberst dir die perfekten Gesichtszüge.

Hierfür werden unterschiedliche Farben und Produkte benötigt. Du kannst es mit einem Pinsel oder eine Schwächen machen, wichtig ist, dass am Ende alles zu verblendet wird und keine Übergänge zu sehen sind. Alles soll einen fliesenden Übergang haben und perfekt zu einanderen passen. Am Anfang benötigt das richtige Contouring, ein wenig Übung, aber nach der Zeit und nach mehrmaligen Proben, gelingt es sehr gut und man hat eine Routine dafür entwickelt. Auch das kann man in wenigen Schritten am morgen machen und mal hat schnell den dreh raus, wie man am morgen mit nur wenigen Handgriffen, das richtigen Contouring ins Gesicht zaubert.

Rouge sorgt für frische im Gesicht und belebt das ganze aussehen. Mit der richtigen Rougefarbe, zaubert man sich die tägliche Frische gleich ins Gesicht, auch wenn man gar nicht so frisch und ausgeschlafen ist. Besonders wir Mamas wissen Rouge zu schätzen. War die Nacht noch so hart, sieht man es nicht jeder Mama am morgen auch an. Rouge kann nicht nur in den Farben variieren in denen man ihn aufträgt, sondern auch in derart und Weise, wo man ihn aufträgt. Denn auch dort ist es beinah wie beim Contouring, je nach dem wie und wo er aufgetragen wird, kann er das Gesicht ganz anders wirken lassen und die Vorzüge hervor heben.

Es ist auch als Mama gar nicht schwer, sich jeden Tag frisch und wohl zu fühlen. Denn ein bisschen Make up, kann am morgen schon direkt die Laune verbessern. Der letzte Blick in den Spiegel bevor man das Haus verlässt, kann einen selber aufheitern, wenn man in ein fröhliches Gesicht schaut, anstatt in ein verschlafenes und abgeschlagenes.

Je aufwendiger das Make up umso anstrengender war die Nacht. Genau das kann der Grund sein, warum wir uns am morgen noch mehr mühe geben, nicht ganz so fertig auszusehen. Nicht für andere, sondern für uns selber, damit wir uns selber wohl fühlen und besser im Spiegel anschauen und wissen, es kommen auch wieder bessere Nächte und wenn nicht, ist die Schminktasche gut gefüllt und wir wissen wie wir aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar, IP-Adresse sowie Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen