Willkommen im Herbst – 5 Dinge die Kinder im Wald entdecken

Der Herbst muss nicht immer grau und trist sein, es muss auch nicht immer nur regnen. Neben Gummistiefeln und Regenjacke, kann man oft auch noch Turnschuhe und Pullover tragen. Der Herbst kann viel mehr als nur ein paar regnerische Monate sein, er kann auch wunderschön sein. Man spricht ja nicht umsonst von einem goldenen Oktober oder einem goldenen Herbst. Ich finde die Herbstsonne immer besonders schön, weil sie tatsächlich alles golden werden lässt.

Vielleicht habe ich es an der ein oder anderen Stelle schonmal erwähnt, der Herbst ist meine liebste Jahreszeit von allen. Wenn es nicht mehr so warm ist, aber auch noch nicht richtig kalt. Die Blätter sich in die schönsten Farben färben und später von den Bäumen fallen. Man Kastanien und Eicheln sammeln kann und die Natur und den Wald ganz neu entdecken kann. Dieses Jahr freue ich mich ganz besonders auf die farbenfrohe Jahreszeit, meine Tochter kann laufen und entdeckt nun ihrer ganz eigenen Welt. Letztes Jahr, waren es die vielen Spaziergänge mit dem Kinderwagen und einem sehr zufrieden Baby, das friedlich schlummerte. Dieses Jahr ist es eine 1 jähriges neugieriges Mädchen, mit dem ich durch die Wälder ziehe kann.

Als Erwachsene sehen wir oft nicht die kleinen Dinge, die von großer Bedeutung sind. Wir erfreuen uns nicht an einem kleinen Stein, an einem Ast oder einem Blatt, was wir auf dem Boden finden. Für uns ist es nichts besonderes, wenn wir spazieren gehen und die Kastanien von den Bäumen fallen. Für ein kleines Mädchen ist es etwas ganz besonderes. Sie kann sich eine gefühlte Ewigkeit mit den Blätter und Nüssen beschäftigen, läuft mit kleinen Ästen und Stöcken durch die Gegend und freut sich des Lebens. Worüber weiß man nicht genau, aber wahrscheinlich über etwas, was sie grade zum ersten Mal gesehen hat.

Tschüss Sommer

Der Sommer war ein ganze besonderes dieses Jahr, nicht nur weil es unglaublich heiß war und es beinah nie geregnet hat. Nicht nur das macht ihn besonders, sondern auch, dass es unser erste Sommer zu dritt war. Wenn man ein Kind bekommt, fängt man wieder an viele Dinge zum ersten Mal zu machen. Für uns war es einfach der ganze Sommer, der so wahnsinnig besonders ist. Wir haben so viel Zeit und Arbeit in unseren Garten gesteckt, wir haben danach viele schöne Stunden dort verbracht. Geplantscht, geschaukelt und geschlafen. Blumen gepflanzt und Gemüse geerntet. Der Sommer war einfach perfekt. Wir haben eine wunderschönen ersten Geburtstag gefeiert und viele schöne Grillabende im Garten verbracht.

Mitten im Herbst ging es nochmal in die Sonne

Und dann wollten wir den Sommer doch noch nicht so ganz gehen lassen und verbrachten unsere ersten großen Familienurlaub im Spätsommer in Spanien. Wir kehrten an die Stelle zurück, wo ich als Kind schon mit meinen Eltern Urlaub gemacht habe. Alles ist beinah ganz genauso wie vor 27 Jahren, nur etwas moderne und neuer. Aber im Prinzip ist es genau das gleiche, ein entspannter Urlaub stand uns bevor.

Zuhause angekommen war der Herbst aber immer noch nicht richtig da. Mitte Oktober zeigte das Thermometer 27 Grad, schon komisch wie sich mittlerweile die Jahreszeiten verändern. Ich bin sonst nicht der Typ Mensch der alles auf den Klimawandel schiebt, aber dieses Jahr können wir es wohl kaum noch leugnen. So konnte ich also meinen Hochzeitstag bei sommerlichen Temperaturen feiern und den doch etwas zu warmen Herbst genießen.

Und vielleicht kommt er ja doch bald, der Herbst. Für den Fall der Fälle, habe ich 5 Tipps für euch, was ihr mit euren Kindern im Wald entdecken könnt. Auch wenn ihr die meisten Sachen schon kennt, denkt immer dran, für eure Kinder ist es oft das erste Mal, dass sie etwas sehen. Jedes Jahr entdecken sie Dinge neu, auch wenn sie diese vorher schonmal gesehen haben. So kann ein Ast oder ein Tannenzapfen dieses Jahr total uninteressant sein und ihm nächsten Jahr das absolute Highlight. 

 1. Farben 

Der Herbst schenkt uns wunderschöne Farben, wenn die Blätter sich von Grün in Geld, Rot, Braun etc. färben, haben wir mit unseren Kindern einiges zu gucken. Darauf können sich schöne Spiele entwickeln, bei denen die Kinder die Farben lernen können.

2. Kastanien, Nüsse & Eicheln

Für Kinder gibt es doch nicht schöneres, als etwas zu sammeln, aufsammeln und festhalten. Meine Kleine hat es bisher schon jedes Mal gemacht, wenn wir im Park spazieren waren. Kastanien gesammelt, letztens haben wir sogar einen kleinen Korb mitgenommen, damit wir ganz viele sammeln konnte. Danach kann man Zuhause übrigens ganz tolle Sachen machen, nicht nur basteln, man kann auch viele nützlichen Dinge daraus machen. Daraus kann man mit älteren Kinder auch ein kleines Wettspiel machen, wer am Ende die meistens Kastanien, Nüsse oder Eicheln gesammelt hat, bekommt zuhause ein Eis o. ä.

3. Gerüche

Im Wald nicht es anderes, wenn es geregnet hat oder es auch die letzten 3 Wochen nicht geregnet hat. Man kann Moos riechen oder das Holz der Bäume. Lass eure Kinder die Gerüche des Waldes entdecken.

4. Blätter

Eher geeignet für größere Kinder. Blätter sammeln und die Kinder raten lassen, von welchem Baum sie sind. Erkennst du die Blätter einer Eiche, Buche ? Von, welchem Baum ist dieses Blatt? Daraus lässt sich später ein tolles Buch basteln. Die Blätter werden gesammelt und in ein Buch geklebt. So können die Kinder sich später noch einmal genau anschauen, welches Blatt von welchem Baum ist.

5. Tiere

Welche Tiere können wir im Wald entdecken? Bei uns, in der nähe gibt es ein Wald, wo wir Wildschweinen haben und sehen können. Aber auch Eichhörnchen und viele verschiedenen Vogelarten sind in unseren Wäldern verbreitet. Auch für ältere Kinder spannen, welchen Vogel hören wir?

Ganz egal was ihr mit euren Kindern im Wald macht, der Herbst ist die perfekte Jahreszeit um den Wald mit all seinen Fassetten zu genießen. Ein langer Spaziergang, wenn es schon etwas kühler ist, aber die Sonne scheint. Taschen voll mit Kastanien und Blättern, die man Zuhause in viele schöne Dinger verwandeln kann. 

20 comments

  1. Ich liieeebe die Farben im Herbst und wir waren früher jeden Herbst Pilze sammeln. Ich liebe einfach den feuchten, moosigen Geruch im Wald. Mein Bruder war damals sogar im Waldkindergarten 🙂
    Viele Grüße,
    Laura

  2. Der Herbst ist einfach so toll in seiner Natur – davon ist jeder begeistert – egal ob Jung oder Alt. Erst letztens waren wir mit der Kleinen meiner Freundin in einem kleinen Wäldchen und sie war sehr fasziniert von den Blättern.

    Liebe Grüße
    Lisa

  3. Wir lieben alle den Herbst. Die Kinder haben wochenlang Eicheln, Blätter und Kastanien gesammelt. Jetzt werden wir uns dann überlegen müssen was wir damit basteln. Ein sehr gelungener Herbstbeitrag.

    Liebe Grüße
    Verena

  4. Wunderbar nicht nur für Kinder, ich liebe auch die Zeit draussen im Wald besonders im Herbst, auch wegen der intensiven Gerüche und tollen Farben. Man sollte schon früh den Kindern die schöne Natur zeigen. LG Cindy

  5. solche Waldspaziergänge sind einfach wundervoll – gerade im Herbst! ich bin als Kind auch sehr gerne mit den Eltern in den Wald gegangen. und auch heute noch finde ich das einen wundervollen Ort um zu entspannen 🙂

    alles Liebe,
    Eden

  6. Ein toller Artikel.
    Der Herbst gehört bei mir zwar nicht zur lieblings Jahreszeit (das ist der Winter), was die Gerüchte, Farben und co angeht, stimme ich dir zu. So viel bietet kaum eine Jahreszeit davon.

  7. Kinder und achtsame Menschen 😉
    Ich geh ja beinahe täglich meine Waldwanderwege und bin immer wieder fasziniert. Mal läuft mir ein Reh, oder wie neulich ein Marder über den Weg und mal bietet die Natur an sich die coolsten Schauplätze 🙂

  8. guten Morgen 🙂 Leider kann ich den oberen Bereich nicht lesen, der wird überschattet von den Followern und „folge mir“… keine Ahnung ob mir das nur falsch angezeigt wird? Aber… ein sehr toll gestalteter Beitrag! Wir haben keine Kinder, dennoch gehen wir im Herbst auch sehr gerne in Wälder und erfreuen uns an den tollen Blättern, Eichhörnchen u.v.m. GlG, Janina

  9. Erstmal möchte ich dir schreiben, dass mir dein Header super gut gefällt!
    Die Liste ist super schön & stimmig. Besonders die aktuellen Farben sind auch für uns Erwachsene wunderschön anzusehen und sorgen einfach für eine geniale Herbststimmung.
    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

  10. Bei mir dauert es immer etwas bis ich im Herbst angekommen bin. Ist nicht meine Jahreszeit. Das ist dennoch natürlich schön, dass das Laub so wundervolle Farben hat und man es sich gemütlich macht, aber generell finde ich es eher unangenehm. Habe wohl zu lange in den Tropen gelebt ;O). VG! Sirit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar, IP-Adresse sowie Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen