Weight Watchers Update #4 – in Maßen statt in Massen

Was soll ich sagen, es liegt wieder eine erfolgreiche Woche mit Weight Watchers hinter mir und ich glaube so langsam, hat es sich wirklich eingespielt. Ich weiß nun in etwa was ich essen kann, ohne mein Punktekonto zu sprengen und auch mein Körper hat sich an das Programm gewöhnt. Ich spreche bewusste von Programm und nicht von einer Diät. Weight Watchers ist für mich mehr eine Lebens- und Ernährungsumstellung und keine direkt Diät. Ich finde immer, bei einer Diät muss man immer auf irgendetwas verzichten und das muss ich bei Weight Watchers nicht.

Ich schaffe es immer besser mir meine Punkte gut einzuteilen und esse trotzdem, was mir schmeckt. Mal ist ein Stück Kuchen dabei und manchmal sogar FastFood. Wenn der Tag mal wieder unendlich lang war und ich erst spät zur Ruhe kommen, mag ich abends einfach nicht mehr kochen. Dann kommt es mal vor, das wir etwas bei Subway etc. holen, aber es bleibt mittlerweile die Ausnahme.

Und was ging nun diese Woche runter?

Diese Woche kann ich wieder eine Abnahme von 600 g verbuchen und finde das wirklich klasse. Ein halbes Kilo pro Woche ist doch nicht schlecht und wenn es so weiter geht, schaffe ich mein Ziel bis zum Urlaub doch noch. Immerhin sind noch 7 Wochen Zeit. Ich muss ja immer wieder zugeben, wenn ich noch ein wenig Disziplinierter wäre, wäre bestimmt noch etwas mehr drin. Denn ich zähle ja nur, was ich esse und nicht was ich trinke und da ist schon die ein oder andere Cola dabei. Aber es scheint auch so ganz gut zu klappen und die Cola bleibt in Maßen. Denn genau das ist mein Motto diese Woche gewesen, in Maßen statt in Massen. Denn man kann sich alles mal erlauben, auch mal eine Cola, Fast Food oder ein Stück Kuchen. Solange es in Maßen bleibt, man sich ein wenig zurücknimmt und trotzdem daran freuen kann.

5 Tipps wie man sich trotzdem das ein oder andere gönnen kann
#1 Nimm bei Mc Donalds, Subway und Co. einfach die kleine Variante. Ein kleines Menü oder nur ein halbes Sub. So kann man sich alles mal erlauben.

#2 Kuchen achte einfach drauf nicht die dicke Sahnetorte zu nehmen, sondern nimm ein leckeres Stück Obstkuchen.

#3 Trinken 1 Glas Cola und danach wieder Wasser. Auch ich brauche manchmal was für den Geschmack, bei dem warmen Wetter einfach mal etwas Zucker für den Kreislauf. Steige danach aber wieder sofort auf das Wasser um.

#4 Wenn Du Süßigkeiten essen möchtest, tue es. Aber bitte in Maßen, zähle Dir z.B. die Schokobons ab oder mache Dir ein kleine Schüssel mit Chips fertig. Wenn Du aufgegessen hast, dann reicht es auch. Wenn man die ganze Tüte vor sich stehen hat, wird man nur dazu angeregt, alles aufzuessen.
#5 Ist etwas drastisch aber tut dem Körper gut. Wenn ich etwas Süßes gegessen habe oder ein Glas Cola getrunken habe, machen ich dafür Sit ups oder Kniebeugen. Z.B. für jedes Glas Cola 20 Kniebeugen oder für jeden Schokobon einen Sit up.

Startgewicht: 76,3 kg
Wunschgewicht: 65 kg
1. Woche (29.06.2018) 74,9 -1,5
2. Woche (06.07.2018) 74,8 -0,4
2. Woche (11.07.2018) 75,0 +0,2 kg
3. Woche (18.07.2018) 73,4 -1,6 kg
4. Woche (25.07.2018) 73,2 -0,2 kg
5. Woche (01.08.2018) 72,6 -0,6 kg

 

 

Du möchtest auch mit Weight Watchers deine Traumfigur erreichen, dann melde dich einfach online an und verbinde das Programm ganz einfach mit deinem Alltag. Mit der App hast du immer alles dabei.

 

10 comments

  1. Ich finde das einfach klasse, wie du das durchziehst! Ich hätte da glaube ich gar nicht die nötige Disziplin.
    Es ist richtig, wir du sagst, dass es auch mal für den Geschmack ein Glas Cola sein kann. Wenn man es tatsächlich reduziert wieso nicht? Bei komplettem Verzicht sind die Gelüste auch viel stärker

  2. Liebe Anja,

    gratuliere zu deinen 600g … das ist doch toll! Ich muss auch endlich was tun, um meine Kilos loszuwerden … da ist leider ganz viel Frust bei mir im Spiel. Da brauche ich dann gar nicht viel essen und nehme ganz leicht zu. Ich werde mir dein Konzept mal genauer anschauen – vielleicht ist es ja auch für mich das Richtige!

    Liebe Grüße aus Wien
    Verena

  3. Liebe Anja,
    herzlichen Glückwunsch, dass dir das Programm von Weight Watchers taugt! Mich persönlich würd das übelst stressen, wenn ich immer zählen müsste, aber ich bin totaler Befürworter von „Jedem das Seine“ ;). Was für den einen nicht funktioniert, kann für den Anderen perfekt sein. Komischer (und blöder-)weise habe ich jetzt Bock auf Pommes bekommen, nachdem ich „McDonalds“ gelesen habe haha.

    Viel Erfolg dir noch und sei stolz auf das, was du bereits erreicht hast!

    Liebe Grüße
    Sanny

  4. Wie schön, dass du mit dem Programm so gut zurecht kommst. Ich finde es immr toll mitzuerleben, wie andere ihre Ziele erreichen. Das motiviert immer wieder 🙂
    Ich versuche übrigens auch immer in Maßen statt in Massen zu essen, meistens klappt es auch 😀
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    https://www.sinnessuche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar, IP-Adresse sowie Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen