Hygge – Wohlfühlen

Kennt ihr die Szene in Sex and the City, als Carrie ihr New Yorker Appartement komplett neu einrichten lässt. Alles alte rausschmeißt und es von Grund auf verändert. Neue Möbel, andere Farben, die ganze Dekoration und Einrichtung wurde verändert. Nichts war mehr wie vorher. Ich liebe diese Szene, inkl. der anschließenden Einweihungsfeier. Manchmal muss einfach etwas neues her, um sich wieder in den eigenen vier Wänden wohl zu fühlen. So erging es auch mir in der letzten Zeit, ich habe ständig alles hin und her geräumt, aber einfach keine Ruhe gefunden. Mir hat einfach so viel nicht mehr gefallen, dass ich ständig das Gefühl hatte etwas verändern zu wollen. Es gab einige Dinge die mich gestört haben, die nicht an den Platz passten oder gehörten. Sie mussten weg, an eine andere Stelle oder ganz verschwinden. Oft gehe ich durchs Haus und denke mir, hier könnte man noch etwas verändern oder an dieser Stelle könnt etwas anderes stehen.

Inspiration holen bei Pinterest, Instagram und Co.

Wenn ich bei Instagram und Pinterest durchstöbere, sehe ich täglich toll eingerichtete Räume, Schlafzimmer, Wohnzimmer oder auch die Küche. Wie oft habe ich schon meine Ankleidezimmer umgeräumt, weil ich mal wieder was schöne gesehen habe. Doch leider passiert es einfach viel zu oft, dass ich nicht das Richtige für unsere Räume finde. Manchmal reicht der Platz nicht oder die Gegebenheiten des Raumes sind dafür nicht die Richtigen. Sich inspirieren lassen, ist in der heutigen Zeit so einfach. Man muss noch Nichtmal aus dem Haus gehen, man muss sich keine Zeitschriften kaufen. Das Internet bietet alles, was man braucht, theoretisch braucht man noch nicht mal herausgehen, um die passenden Dinge einzukaufen, alles kann übers Internet gemacht werden. Aber ich finde genau das Rausgehen, sind neue Dinge real anzuschauen und dort schon ein Gefühl zu entwickeln, ist das wichtige am Einrichten. Durch Möbelhäuser schlendern, ausprobieren, fühlen, sehen, richen. Einrichtung ist so viel mehr als nur Möbel kaufen und hinstellen. Man muss es fühlen, sehen und leben.

Quelle: Pixabay

Hyggelig – der skandinavische Stil

Selber habe ich schon oft über das Wort „Hygge“ nachgedacht. Was macht es für mich aus, was bedeutet es für mich? Wo bekomme ich Dinge her, die es hyggelig machen! Es gibt mittlerweile unzählige Dekoartikel, die es uns hyggelig machen lassen. Der skandinavisches Einrichtungsstil beschreibt meine Auffassung von Hygge. Ein Stil, der wohlfühlen, Gemütlichkeit und Helligkeit verbindet. Man hat direkt ein wohliges Gefühl, man fühlt sich zu Hause und möchte beinah gar nicht mehr weg. Kein Wunder, dass mittlerweile so viele ihr Haus oder ihrer Wohnung im skandinavischen Stil einrichten. Ich finde die Art von Einrichtung, so toll, weil es sehr minimalistisch ist und nicht pompös oder voll gepackt ist. Es ist immer ein Gefühl von Natur und frei sein, Licht und Helligkeit, einfach das absolute Gefühl von Zuhause sein.

Was bedeutet Hygge?
Hygge lässt sich nicht so einfach ins Deutsche übersetzen, am ehesten beschreibt es das Wort „Gemütlichkeit“. Weshalb es so gerne von uns Deutschen benutzt wird, denn es gibt nicht schöner als Gemütlichkeit und das wollen wir gerne zum Ausdruck bringen. Allerdings deckt es nicht die gesamte Bandbreite des Wortes ab. Hygge kommt aus dem dänischen und kann auch mit den Wörtern „gemütlich“, „angenehm“, „nett“ und „gut“ übersetzt werden. Es beschreibt eher ein Gefühl, wenn man sich heimisch und wohlfühlt. Es ist ein großer Teil der dänischen Mentalität. Mittlerweile wurde das Wort Hygge in den deutschen Duden aufgenommen.

Quelle: Pixabay

Was bedeutet Hygge für euch? Wo fühlt ihr euch Wohl? Was bedeutet für euch gemütlich?

Buchtipps zum Thema Hygge

13 comments

  1. Ich hatte letztens einen anderen Artikel zum Thema Hygge gelesenen… Da ging es um dänische Kindererziehung. Mittlerweile liebe ich das Wort und was es bedeutet und versuche grad selber es bei uns hyggeliger zu machen. Schöner Artikel, total hygge!

  2. Was Wohnung ein richten und gestalten angeht, bin ich echt schlecht. Durch unseren Umzug habe ich es ja gerade durch. Mir gefällt es so, aber tauglich für Pinterest oder Instagram ist es nicht^^

    Liebe Grüße
    Fio

  3. Hygge ist sicherlich bei uns im Trend und dazu ein sehr schöner. Ich persönlich mag es sehr. Alles umzuräumen, ist tatsächlich gar nicht so einfach.
    Dein Esszimmer gefällt mir ausgesprochen gut. Minimal und trotzdem hyggelig 😍

    Liebe Grüße
    Doreen von

    http://www.hedmee.de

  4. Vom dem hygge Wahn hab ich auch schon einiges mitbekommen und ich finds auch total schön vom Stil her. Aber sone komplette Neueinrichtung ist auch teuer und dafür fehlt mir derweil leider das Kleingeld.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  5. Liebe Anja,

    doch, das Wort hygge war mir durchaus bekannt – so hier im Norden 😉
    Stimmt, manchmal muss eine kleine Veränderung sein. Der skandinavische Stil gefällt mir persönlich übrigens sehr gut.
    Ich möchte eigentlich auch etwas in meiner Bude verändern. Aber momentan fehlt mir leider die Zeit und auch das Geld.
    Die Bilder sind super schön – richtig gemütlich! 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.cm

  6. Von dem Wort Hygge hatte ich noch nie was gehört! Also für mich bedeutet Gemütlichkeit, sich zu Hause zu fühlen. Es muss nicht perfekt sein, ich finde, die Möbel sind jetzt auch nicht 100% ausschlaggebend, sondern das drum rum. Vielleicht die Familienbilder an der Wand, die einem zum schmunzeln bringen, oder das Kissen, an dem noch die Schokoreste vom Vortag kleben…. das ist zu Hause und für mich eine Art von Gemütlichkeit.

  7. Sich in der Wohnung wohl zu fühlen ist für viele ein Wunsch. Etliche Personen setzen es auch in die Wirklichkeit um. Für mich bleibt es ein Wunsch. Und das hat einige Gründe. Zeit und Geld fehlen. Auch ist meine Wohnung super klein. Dennoch habe ich vor Kurzem auch ein paar Möbel von der einen zur anderen Ecke gestellt. Ja, so gefällt es mir auch wieder besser. Etwas Gemütlichkeit muss schon sein. Das fängt bei mir auch schon mit Ordnung und einer dezenten Konsum Zurückhaltung an. Liebe Grüße Anne

  8. Als Schweden Fan kenne ich den Stl schon länger. Aber mir geht es da wie dir. Ich räume aktuell auch so viel von A nach B und bin völlig unzufrieden. Hygge wird wohl demnächst meinen US Look ablösen. Aber nicht weil es Trend ist. Einfach, weil der Style zu mir passt. Ich finde dein Wohnzimmer/Esszimmer ist sehr schön geworden. das würde ich auch genau so einrichten.

    xoxo dein Listickbunny Vanessa

  9. Liebe Anja,

    diesen Wunsch hatte ich vor unserem Umzug vor ein paar Jahren. Neue Wohnung und zusätzlich musste eine neue Einrichtung her. Wir haben vorm Umzug so viel verkauft und verschenkt, weil wir die alten Sachen nicht mehr sehen konnten. Und haben dann quasi ganz frisch nur mit den liebsten Lieblingsteilen gestartet. Diesen Ballast loszuwerden tat echt gut. Nun fühlen wir uns in den neuen vier Wänden rundum hyggelig (sagt man das so).

    Das zweite Bild gefällt mir übrigens sehr, gemütlich und schlicht.

    Liebst, Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar, IP-Adresse sowie Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen