Ein ganzes halbes Jahr – wie schnell die Zeit vergeht

Als früher immer alle meinte, dass die Zeit mit Kindern wie im Flug vergeht, dachte ich immer so ein Quatsch. Mittlerweile wurde ich eines Besseren belehrt und weiß jetzt aus eigener Erfahrung, dass es wirklich so ist. Unsere kleine Maus ist nun 6 Monate als, ein ganzes halbes Jahr und dieses halbe Jahr ist wahnsinnig schnell rum gegangen. Nun bin ich seit 6 Monaten Mama, diese 6 Monate haben mein ganzes Leben verändert. Monate voller Liebe und Dankbarkeit, Stolz und auch ein bisschen Angst. So viele Momente voller Glück, jedes noch so kleinste Lachen meiner Tochter macht mich so wahnsinnig glücklich. Jede noch so kleine Bewegung, jedes Weiterkommen und jeder Ton der aus ihr rauskommt, lässt mich platzen vor Stolz.

Ich hätte nie gedacht, dass es so ein unglaubliches und auch unbeschreibliches Gefühl werden wird, einen kleinen Menschen auf seinem Weg zu begleiten und zu sehen wie sie Groß wird. Das erste Lächeln, der erste Ton. Ich habe neben ihr gesessen und sie angefeuert, als sie versucht hat sich zu drehen und bin laut jubelnd durchs Wohnzimmer gesprungen, als es dann endlich geklappt hat. Der Winter war wirklich klasse, wir hatten viel Zeit für uns und für lange Spaziergänge, aber ich freue mich so sehr auf den Frühling. Die kleine Maus fängt nun an die Welt zu entdecken und möchte jeden Tag mehr sehen. Ich bin so gespannt, wie sie sich nun das nächste halbe Jahr entwickeln wird, wenn wir noch mehr raus gehen können, wir den Garten endlich entdecken können und sie anfängt zu krabbeln und dann irgendwann zu laufen beginnt. Im April steht dann die Taufe an und ich freue mich auf ein wundervolles Feste, denn ich habe tolle Ideen im Kopf.

Das erste halbe Jahr war für uns entspannt, wir waren einfach glücklich & zufrieden und unser Baby auch. Wir haben ein unglaubliches Baby in die Welt gesetzten. Schon vom ersten Tag an, als wir zu Hause waren, war einfach alles perfekt. Sie hat uns jede Nacht mind. 4 Stunden am Stück schlafen lassen, hat sich nur kurz gemeldet, um etwas zu essen und hat dann weiter geschlafen. Seit sie 3 Monate alt ist, schläft sie durch, purer Luxus, denn ich weiß, dass es auch ganz anders aussehen könnte. Eine ganze Zeit lange, hat sie die Nacht durchgeschlafen, hat morgens gegen 7 gegessen und dann bis 10-11 Uhr weitergeschlafen. Vor dem Thema schlafe, hatte ich immer sehr viel Angst, da ich ein Mensch bin, der viel Schlaf braucht. Meine Tochter scheint da nach mir zu kommen.

Auch was das Thema Essen angeht, ist die kleine total unproblematisch. Da es mit dem Stillen ja leider nicht klappte, musste wir auf Milchnahrung zurückgreifen. Auch die Beikost Einführung gelang uns problemlos und die Kleine probierte sich durch alles durch. Eigentlich gibt es nichts, was sie nicht mag. Mittlerweile wird sie ganz nervös, wenn sie einen Teller auf den Tisch sieht. Sie greift nach allem und will alles anfassen und fühlen. Es ist so toll zu sehen, wie sie ihre Sinne trainiert.

Ich könnte ewig so weiter machen, aber welche Mama könnte nicht eine seitenlange Lobeshymne übers ihr Baby schreiben. Ich kann über diese ersten 6 Monate nur sagen, dass es der absolute Wahnsinn war und ich total gespannt bin wie die kommenden Jahre werden. Zum ersten Geburtstag wird es wohl einen großen Beitrag geben. Es liegt noch so viel vor uns und ich weiß, dass es eine wunderbare Zeit wird.

10 Kommentare

  1. ja die Zeit vergeht so schnell und bei jedem Kind irgendwie immer schneller und hier ist Nr.4 noch nicht ganz 2 Jahre alt und hat übrigens noch lange nicht so viele Haare wie deine Kleine auf dem Bild ;-).

    Lg aus Norwegen
    Ina

  2. Hallo,

    das ist so schön was du schreibst. Und ich kann deine Gefühle absolut nachempfinden. Meine Kleine ist zwar bereits 5 Jahre alt (ja, die Zeit vergeht so schnell), aber ich kann mich noch so gut an die Zeit damals erinnern.

    Ich wünsche dir weiterhin viele schöne Momente.

    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Da hast du es ja gut getroffen. Mein Kleiner war auch so, zum Glück. 😉
    Aber ich finde auch, die Zeit verfliegt mit Kind noch schneller. Meiner kommt jetzt in die schule.

    Alles liebe

    1. Ach ja die liebe Zeit, ich bin sehr gespannt wenn sie in die Schule kommt, aber bis dahin haben wir zum Glück noch etwas Zeit. Liebe Grüße Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.