Dankbarkeit – warum wir öfter Danke sagen sollten

Egal wofür man „Danke“ sagen sollte, ob es die kleinen Dinge im Leben sind oder einfach mal für das große Ganze. Dem Nachbarn, der mal wieder die Mülltonne für dich rausgestellt hat, weil du es zum hundertsten Mal vergessen hast und schon überlegt hast, wie du die nächsten 2 Wochen keinen Müll produzierst. Dem Babysitter, weil er diese Woche schon zum dritten Mal spontan einspringt, weil du einen wichtigen Termin vergessen hast oder der netten Dame an der Kasse weil sie dich an deine EC-Karte erinnert hat. Dabei hört man ein Danke doch selber sehr gern und freut sich wenn sich jemand bedankt, wenn dann vielleicht noch ein paar Blümchen oder Schokolade bei ist, freut man sich doch umso mehr. Die Freunde, die beim langen Umzug geholfen haben, mit einem Grillabend überraschen und dabei schöne gemeinsame Stunden verbringen, zusammen sitzen und die Zeit vergessen, dafür sind dann auch die Freunde wieder Dankbar.

Aber warum fällt es uns manchmal so schwer einfach mal Danke zu sagen? Mir fällt es oft an der Supermarktkasse auf, entweder sind es die Kunden, die vor mir dran sind, die sich bei der Kassiererin nicht bedanken, wenn sie ihnen das Rückgeld gibt, mach mal sind es aber auch die Kaiserinnen selber, die kein Bitte und kein Danke aussprechen können. Dabei lernen wir Danke zusagen doch von Kleinauf, wie oft hört man Mütter und Väter zu ihren Kindern sagen: „sag mal Danke.“ Ja genau, sag doch einfach mal DANKE. Geht doch einfach mal rüber und sagt einfach mal DANKE. Hat es nicht viel mehr damit zu tun ob man mit sich und seinem Leben im Einklang ist und gar nicht so viel mit der Erziehung! In meinem Job bin ich immer wieder Menschen begegnet, bei denen ich dachte, dass sie im Grunde einfach mit sich und ihrem Leben nicht zufrieden sind, immer schlecht gelaunt sind und das gerne an anderen Menschen auslassen. Kennt ihr diese Menschen, bei denen man denkt, sie gehen nur raus in die Welt, um schlechte Laune zu verbreiten, die über alles meckern und in allem nur das Schlechte sehen? Ich bin vielen solchen Menschen begegnet und irgendwann habe ich angefangen, zu diesen Menschen besonders freundlich zu sein.

Es müssen nicht immer diesen Blumensträuße oder die teuren Pralinen sein, der Mama einfach mal DANKE sagen, dass sie immer für einen da ist, immer einen guten Rat hat und einem irgendwie immer weiterhelfen kann. Wie oft habe ich in den ersten Wochen als meine Tochter auf der Welt war, meine Mutter angerufen, weil ich nicht weiter wusste oder spät abends noch schnell was wissen wollte. Meine Mama war immer für mich da, für sie war und ist das selbstverständlich und ich bin dafür wahnsinnig Dankbar. Meinem Ehemann, der all meine Launen, Macken und Wutanfälle erträgt, dem bin ich auch unfassbar Dankbar. Wenn ich recht überlege, bin ich sehr vielen Menschen dankbar und ich werden gleich morgen damit anfangen es ihnen in einer bestimmten Art und Weise zu sagen.

Wem seid ihr Dankbar und wie drückt ihr eure Dankbarkeit aus?

12 comments

  1. Guten Abend.
    Ich finde Dankbarkeit sehr wichtig. Man selbst besinnt sich wieder auf das Wichtige und die kleinen Dinge im Leben. Danke für deinen tollen Artikel dafür.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  2. Ich glaube hier in Norwegen sagt man öfter mal Takk,also Danke. Hier ist es normal an der Kasse Danke zu sagen zum Beispiel. Aber ja wir sollten einfach öfter mal Danke sagen im Alltag, süss ist es wenn unsere Kleinste die gerade sprechen lerntimmer Danke und auch Bitte sagt, ganz von selbst,einfach als Nachahmung von uns.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  3. Hallo und guten Morgen! Ich habe just vorgestern in meine fb Chronik zu einer Runde Dankbarkeit aufgerufen. Wie schnell geht Dankbarkeit im Alltag unter. Ich finde aber und mache es selber auch so, dass man Dankbarkeit üben kann, mental. Selbst in Situationen in denen man frustriert ist oder sich über etwas ärgert. VG und ein schönes Wochenende! Sirit

  4. Das kenne ich nur zu gut mit dem Nicht-Bedanken. Man fühlt sich oft vom Gegenüber ignoriert und geächtet. Ich habe gelernt mit immer zu bedanken und ich denke immer daran. Menschen freuen sich immer darüber. Allerdings vergisst man es dann all zu oft bei den Menschen, die einem Nahe stehen. Ich versuche mir dabei immer etwas mehr Mühe zu geben. Denn ich habe tolle Menschen um mich, die immer an einen denken und so viel für mich tun und das immerzu selbstverständlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar, IP-Adresse sowie Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen